Von Idlib nach Luxemburg – touchpoint

Von Idlib nach Luxemburg - touchpoint
Viele träumen von der Selbständigkeit, für Flüchtlinge ist der Weg dorthin oft beschwerlich- Ein positives Beispiel, auch mit Hilfe von Touchpoint

Der letzte Schliff!

Der letzte Schliff!
Das Restaurant „Chiche“ soll im März erste Gäste in Esch empfangen. Das Restaurant „Chiche“ in der Hauptstadt ist regelmäßig ausgebucht. Das Konzept, Flüchtlingen Arbeit und Kunden leckeres Essen zu bieten, geht mehr als auf – und kommt jetzt nach Esch. Schon im März sollen die ersten Falafel in der Alzettestraße serviert werden. tageblatt 28. Februar ...

Computere fir Integratioun

Computere fir Integratioun
4 Joer scho sammelt d’a.s.b.l. Digital Inclusion al Computeren, mécht si wéi nei a verdeelt se un arem Leit, Flüchtlingen a Lëtzebuerger. RTL telé 25. Februar 2020

Wenn Migranten Unternehmer werden – touchpoint

Wenn Migranten Unternehmer werden - touchpoint
Die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen ist eine gigantische Herausforderung – für Staat und Wirtschaft. Manche Flüchtlinge nehmen ihr Schicksal daher selbst in die Hand und gründen eigene Unternehmen. Aber der Weg dorthin ist steinig, die finanziellen und bürokratischen Hürden sind hoch. Die Vereinigung „Touchpoints“ unterstützt Personen mit anerkanntem internationalen Schutzstatus bei der Gründung einer Firma. Die ...

Un constat mitigé sur le droit des réfugiés

Un constat mitigé sur le droit des réfugiés
paperjam- décembre 2019 Face aux demandes de protection internationale qui ne cessent d’affluer au Luxembourg, un livre sur le droit luxembourgeois et européen de l’asile vient de paraître pour informer les professionnels et le grand public

Le pari du Limpertsberg réussit au “Chiche”

Le pari du Limpertsberg réussit au
Le défi n’était pas gagné d’avance pour l’équipe mais les chiffres sont sur la table. Cinq semaines après son déménagement de Hollerich vers le quartier huppé de la capitale, le restaurant social emploie beaucoup plus de réfugiés que prévu. Succès oblige. Wort online

Planen, vermieten, betreuen

Planen, vermieten, betreuen
Planen, vermieten, betreuen Agence immobilière sociale besteht seit zehn Jahren und will nun drittgrößter sozialer Bauträger werden   Luxemburger Wort 16. November 2019

Journée de santé visuelle pour réfugiés

Luxembourg. Le fonds de dotation «Vision for Life d’Essilor», ensemble avec Caritas Luxembourg, a organisé une action de sensibilisation et de dépistage des problèmes de vue à destination des résidents de quatre foyers pour réfugiés de la région de Diekirch, au Luxembourg. Grâce à la mobilisation d’ophtalmologistes et de salariés volontaires d’Essilor Belgique, 300 résidents ...

Farbenfrohes Flüchtlingsheim

Farbenfrohes Flüchtlingsheim
Graffiti statt Tristesse Jung und Alt versehen das Flüchtlingsheim Dickskopp in Zolver mit einem neuen, bunten Anstrich Luxemburger Wort 21.August 2019  Von Anne Heintz Zolver. Schluss mit der Trostlosigkeit, her mit der Farbenpracht. Etwa so resümiert sich das jüngste, intergenerationelle Projekt der Gemeinde Sassenheim. In der Rue Dickskopp in Zolver griffen vergangene Woche Senioren und ...

Die­se Po­li­tik ist ein Ver­bre­chen/ Il y a une impunité qui est insupportable

Die­se Po­li­tik ist ein Ver­bre­chen/ Il y a une impunité qui est insupportable
Même sujet dans le Soir du 1 août 2019 Recht und Un­recht  Die Zeit 32 Ca­te­ri­na Lo­ben­stein »Die­se Po­li­tik ist ein Ver­bre­chen« Der is­rae­li­sche An­walt Omer Shatz hat An­ge­la Mer­kel und an­de­re EU-Ver­ant­wort­li­che vor dem Straf­ge­richts­hof in Den Haag ver­klagt. Sein Vor­wurf: Sie tra­gen schwe­re Schuld am Elend der Flücht­lin­ge auf dem Mit­tel­meer DIE ZEIT: ...
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!