„Ech sinn kee Rassist, mä…“: Lëtzebuerg huet dach kee Problem?

Strukturelle Rassismus ass net nëmmen an de Vereenegte Staaten e Problem, mä och an Europa an jo… och hei zu Lëtzebuerg. E manifestéiert sech anescht, ma en ass awer latent present. D’Annick Goerens freet a sengem Commentaire, dass mer eis och munchmol sollen un déi eegen Nues faassen. Esou kéint mat Virurteeler an Stereotyppen opgeraumt ...

#BlackOutTuesday

Op Facebook, Twitter oder och Snapchat: an de soziale Medie poste Millioune Mënsche weltwäit schwaarz Biller. Wat stécht dohannert? RTL télé Magazine 3. Juni 2020

From hell to here

From hell to here – how are the 12 migrant children and teenagers doing in Luxembourg? While some of us teenagers are struggling to find the right picture to post on Insta, others in our age group go through completely different things that are a lot worse. RTL today  31.5.2020

ASTI Calls for Exceptional Measures to Support Precarious Workers

ASTI, the association for migrant workers in the Grand Duchy, has urged the Luxembourg government to take additional measures aimed at supporting the most precarious workers during the current (COVID-19) coronavirus pandemic. According to ASTI, a crisis situation always weakens those who are in a precarious situation, and the current coronavirus pandemic is no exception. ...

Flüchtlingen zu Calais ginn trotz Corona-Virus net protegéiert

Reportage op RTL Radio Mettesjournal 26. März 2020

Grenzen überwinden

Grenzen überwinden
Solidarität. Dieser Begriff, oftmals eine Hülse oder ideologisch verbrämt, hat angesichts der Corona-Pandemie Konjunktur. Solidarität zwischen den Generationen, Solidarität mit dem Personal in Krankenhäusern und an Supermarktkassen, Solidarität innerhalb der Europäischen Union. Völlig zu Recht wird an die Solidarität aller appelliert, geht es um die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen. Und nachvollziehbar ist auch, wenn sich Luxemburgs ...

Mir brauchen eng gemeinsam europäesch Immigratiounspolitik

Mir brauchen eng gemeinsam europäesch Immigratiounspolitik
carte blanche RTL radio 9. März 2020 Laura Zuccoli Flüchtlinge kommen ewell Schutz bei eis sichen, Migranten, fir sech duerch eng Aarbecht eng besser Zukunft bei eis opzebauen. Leider maachen eis Medien ewéi och eis Politiker keen Ënnerscheed, wann si vu Flüchtlingen oder Migrante schwätzen, obwuel d’Auswanderungsursache mat ganz ënnerschiddleche Rechter verbonne sinn.

Le Luxembourg recueillera dix réfugiés mineurs

«Au 21e siècle, on ne devrait pas jouer avec la vie des gens qui sont dans la misère», estime Jean Asselborn. Le ministre des Affaires étrangères a annoncé au conseil extraordinaire consacré à la crise migratoire à la frontière gréco-turque que son pays accueillera dix enfants non accompagnés. Luxemburger Wort online 5 mars 2020

Flüchtlinge als Spielball

Flüchtlinge als Spielball
Wie die EU ihre Grundprinzipien – Menschenwürde, Demokratie, Rechtstaatlichkeit – verspielt. medico-Partner helfen vor Ort. Von Ramona Lenz & Anita Starosta medico international Der unsägliche Begriff der Flüchtlingswelle ist noch der harmloseste unter den menschenfeindlichen Kommentaren, die derzeit in den sozialen Medien kursieren. Und leider geht es schon lange nicht mehr nur um sprachliche Entgleisungen. ...

Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling

Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling
Luxemburger Wort 19. Februar 2020 Der Unterschied beim Flüchtlingsstatut hat Auswirkungen auf die Reisefreiheit des Schutzsuchenden und beim Zugang zu den Sozialleistungen. Auch wenn die Anzahl der Asylanträge in Luxemburg langsam aber stetig nachlässt, so warten dennoch viele Flüchtlinge im Großherzogtum darauf, dass ihre Heimatländer Frieden finden. Mit der Anerkennung als Flüchtling bekommen sie einen ...
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!