„Nicht zu Tode ängstigen“

Marianne Donven hat sich mit dem Coronavirus infiziert und ist fast gesund – wundert sich aber über die Ideen, die manche zum Thema haben Journal 25. März 2020

Wappnen für den Ernstfall

Wappnen für den Ernstfall
Office national de l’accueil macht Räume in Flüchtlingsheimen frei, um Quarantäne-Zimmer einzurichten Luxemburger Wort 24. März 2020

Total apathische Flüchtlingskinder, auch in Luxemburg?

Leserbrief von Jean Lichtfous auf RTL 2. März 2020

Der letzte Schliff!

Der letzte Schliff!
Das Restaurant „Chiche“ soll im März erste Gäste in Esch empfangen. Das Restaurant „Chiche“ in der Hauptstadt ist regelmäßig ausgebucht. Das Konzept, Flüchtlingen Arbeit und Kunden leckeres Essen zu bieten, geht mehr als auf – und kommt jetzt nach Esch. Schon im März sollen die ersten Falafel in der Alzettestraße serviert werden. tageblatt 28. Februar ...

Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling

Flüchtling ist nicht gleich Flüchtling
Luxemburger Wort 19. Februar 2020 Der Unterschied beim Flüchtlingsstatut hat Auswirkungen auf die Reisefreiheit des Schutzsuchenden und beim Zugang zu den Sozialleistungen. Auch wenn die Anzahl der Asylanträge in Luxemburg langsam aber stetig nachlässt, so warten dennoch viele Flüchtlinge im Großherzogtum darauf, dass ihre Heimatländer Frieden finden. Mit der Anerkennung als Flüchtling bekommen sie einen ...

La volonté d’agir

La volonté d'agir
Entrevue entre l’OGBL et le groupe de travail SANTE du Ronnen Desch le 11 février 2020 à Esch-Alzette . Voici un topo de cette rencontre

Evaluation de l’intérêt supérieur des mineurs non accompagnés

Evaluation de l’intérêt supérieur des mineurs non accompagnés
Lors de l’assemblée plénière du 16 décembre 2019, les membres de la CCDH ont adopté l’avis sur le projet de règlement grand-ducal relatif à la composition et au fonctionnement de la commission consultative d’évaluation de l’intérêt supérieur des mineurs non accompagnés prévue à l’article 103 de la loi modifiée du 29 août 2008 sur la ...

accueil de réfugiés et …. polémique!

accueil de réfugiés et .... polémique!
le post facebook du 7 décembre 2019 de Jean Asselborn : Mercredi dernier, 4 décembre, 40 bénéficiers de protection internationale sont arrivés du Niger à Luxembourg. Pratiquement toutes ces personnes étaient emprisonnées pendant des mois ou même des années dans des camps en Libye avant d’être transférées par les services des Nations Unies au Niger. ...

Das stille Ende einer guten Idee

Das stille Ende einer guten Idee
Mit der Initiative „Mateneen“ wollte die „Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte“ Flüchtlingen bei der Integration helfen. Doch nicht jedes Projekt hielt ansatzweise, was es versprach. Über mangelnde Kontrolle und Fehlinvestitionen in Millionenhöhe. michèle zahlen, reporter 28.11.2019 Am 30. September 2016 war die Freude in der Philharmonie groß. Die „Oeuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte“ ...

Un constat mitigé sur le droit des réfugiés

Un constat mitigé sur le droit des réfugiés
paperjam- décembre 2019 Face aux demandes de protection internationale qui ne cessent d’affluer au Luxembourg, un livre sur le droit luxembourgeois et européen de l’asile vient de paraître pour informer les professionnels et le grand public
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!