An der Grenze

An der Grenze
An der Grenze Vor fünf Jahren entschied Angela Merkel, mehrere Hunderttausend Flüchtlinge ins Land zu lassen. Und heute? Eine Geschichte in 110 Nachrichten Zeit – dossier 19. August 2020   Wir schaf­fen das Ein Groß­teil der Ge­flüch­te­ten, die 2015 ins Land ka­men, wa­ren Ju­gend­li­che. Ha­ben sie ei­nen Aus­bil­dungs­platz ge­fun­den, ei­nen Job? Ei­ne Zwi­schen­bi­lanz VON ARN­FRID SCHENK   ...

Ecrivain Public : Ein historischer Beruf in neuem Gewand

Ecrivain Public : Ein historischer Beruf in neuem Gewand
Tageblatt 14. August 2020 LUXEMBURG Porträt eines öffentlichen Schreibers

Etre noir au Luxembourg en 2020

Etre noir au Luxembourg en 2020 Firmino, Lolo, Natalie, Rubio et Sandrine vivent et travaillent au Luxembourg. D’origine africaine, tous racontent la manière dont la couleur de leur peau impacte leur quotidien dans un pays où l’esprit «multikulti» n’empêche pas le racisme. Témoignages. Luxemburger Wort online (FR)

Integration in Luxemburg

Integration in Luxemburg
ERFAHRUNGEN Wie Schüler mit Migrationshintergrund ihre Ankunft in Luxemburg erlebten tageblatt 6. Mai 2020

Ré-humanisez – moi ! Passerell

Ré-humanisez - moi ! Passerell
La dignité humaine est inviolable. Elle doit être respectée et protégée. » Charte des droits fondamentaux de l’Union européenne, article 1er Préfacé par le sociologue et ancien assesseur à la Cour nationale du droit d’asile (France) Smaïn Laacher, cet ouvrage pensé comme un carnet de notes, réunit les récits de neuf personnes exilées venues demander ...

„Being Black in Luxembourg“: Konferenz offenbart Rassismus im Land

„Being Black in Luxembourg“: Konferenz offenbart Rassismus im Land
Lien vers la version audio-video de la conference   Luxemburg hat ein Rassismus-Problem. Das geht aus einer Studie der Europäischen Agentur für Grundrechte hervor, die bereits im November 2018 veröffentlicht wurde. Zwölf Monate später ist die Situation aber immer noch alarmierend, wie die Konferenz „Being Black in Luxembourg“ gestern belegte. Von Eric Hamus, tageblatt 14. ...

Eine Kämpfernatur

Eine Kämpfernatur
Luxemburger Wort 2. November 2019 Meliha Agovic-Imamovic entflieht im Alter von 19 Jahren dem Bosnienkrieg und startet in Esch einen Neuanfang Von Anne Heintz , Luxemburger Wort 2. November 2019 Esch/Alzette. Jedes Mal, wenn Meliha Agovic-Imamovic Meldungen über Flüchtlingsdramen in der Welt hört, geht ihr das tief unter die Haut. Sie erträgt dieses unmenschliche Gräuel ...

Omers Odyssee

Omers Odyssee
Omers Odyssee Ein 28-jähriger Flüchtling erzählt, wie er aus dem Sudan nach Luxemburg zu „Mama Julie“ in Petingen kam Petingen. „Mama Julie“. So nennt Omer Ibrahim (28) die 83-jährige Julie Putzeys-Zeimes, die ihn bei sich in Petingen aufgenommen hat. Er ist nicht der erste Flüchtling, dem sie ihre Tür öffnet. Die Geschichte von Omer Ibrahim ...

Flüchtling rettet jungen Mann vor dem Ertrinken im Stausee

Flüchtling rettet  jungen Mann vor dem Ertrinken im Stausee
Sprung ins Wasser 28-jähriger Flüchtling rettet einen jungen Mann vor dem Ertrinken im Stausee Es sollte ein entspannter Ausflug unter Freunden an den Stausee werden. Doch dann kam für Ahmed Alabdulmohsen alles anders. Vor seinen Augen geriet am vergangenen 23. Juni beim Strand in Burfelt ein junger Mann im Wasser in Schwierigkeiten. Der gebürtige Syrer, ...

«J’ai fui le cauchemar de la Syrie»

«J'ai fui le cauchemar de la Syrie»
Le Quotidien avait évoqué en 2015 le périple d’un réfugié de guerre syrien, Rami Alattar, qui avait fini par arriver au Luxembourg, avant d’y faire une demande d’asile. Il est aujourd’hui à la tête d’une entreprise. Près de trois ans et demi après sa demande d’asile au Luxembourg, le réfugié syrien Rami Alattar a créé ...
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!