Consultation pour une (nouvelle) politique d’intégration

Consultation pour une (nouvelle) politique d'intégration
Le Ministère de l’Intégration  vient de lancer une large consultation pour nune relance de la politique d’intégration. Voici la lettre de la Ministre Si vous avez des remarques que vous souhaitez être relayées par le Ronnen Desch, n’hésitez pas à nous le faire savoir par mail: Ronnen Desch <info@ronnendesch.lu>

Brücken bauen, Vorurteile abbauen

Brücken bauen, Vorurteile abbauen
DIFFERDINGEN Vereinigung „Reech eng Hand“ hilft Geflüchteten Um in Luxemburg Fuß fassen zu können, brauchen die Menschen, die ihre Heimat auf der Suche nach einer neuen Perspektive und einem sicheren Ort verlassen haben, Unterstützung und Hilfe. Die bieten hauptsächlich die großen Hilfsorganisationen sowie die Hilfsprogramme der Regierung. Doch auch die Unterstützung von Freiwilligen ist wichtig. ...

Mitschwimmen statt nur im Wasser treiben

Mitschwimmen statt nur im Wasser treiben
JUBILÄUM     Zum einjährigen Geburtstag verkündet Finkapé noch mehr Tatendrang und Aktivismus Den Fokus auf Menschen mit afrikanischen Wurzeln legen, jenen eine Stimme geben, die selbst quasi nie zu Wort kom- men, sich selbst in der Gesellschaft repräsentieren – aus diesen Gedanken heraus ist Finkapé entstanden, ein Netzwerk, das vorankommen will, wo seit Jahrhunderten Stillstand herrscht. ...

L’ASTI et le pacte de la Commission européenne

Encore un nouveau pacte migration et asile : la Solidarité dans la lâcheté La Commission Européenne vient de présenter ses propositions pour un nouveau pacte migration et asile. Si les attentes de la société civile envers l’exécutif européen étaient peu élevées, le résultat est bien plus négatif qu’attendu. Au lieu de proposer une vraie politique ...

„Verstoß gegen Grundrechte von Flüchtlingen“

„Verstoß gegen Grundrechte von Flüchtlingen“
Le communiqué du LFR VORWÜRFE DES FLÜCHTLINGSRATS Immigrationsdirektion setze Schutzbedürftige auf die Straße Der „Lëtzebuerger Flücht-lingsrot“ (LFR) erhebt schwer-wiegende Vorwürfe gegen die staatliche Immigrations-direktion und verkündet, ab sofort Mitarbeiter vor der Ver-waltung zu postieren, die Asylbewerber über ihre Rech-te aufklären sollen – Rechte, die trotz bereits mehrfach ge-äußerter Kritik nicht respek-tiert würden, so die Plattform ...

Straucheln trotz guter Absichten

Straucheln trotz guter Absichten
Luxemburg. „Wenn sich die Lokalbevölkerung und die Asylbewerber treffen, kommt es zu einem Austausch, der am Ende jedem etwas bringt.“ Cassie Adelaide versinkt in dem großen Polstersessel inmitten eines spärlich eingerichteten Zimmers. Das Büro befindet sich im ersten Stockwerk der Lokalitäten der „Passerell“. Die junge Frau ist Mitgründerin der vor vier Jahren ins Leben gerufenen ...

Keine Papiere, kein Schutz

Die Situation der „sans-papiers“ Die Corona-Krise hat eine Bevölkerungsschicht, der schon normalerweise nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, noch weiter ins Abseits gestellt. Die Rede ist von den „sans-papiers“. Ohne Papiere fällt man bei Problemen durch das soziale Netz, das zugegebenermaßen in Luxemburg gut, aber eben auch nicht perfekt ist. In den meisten Fällen arbeiten Menschen ...

Eine Aktivistin über die prekäre Lage der Kapverdier in Luxemburg

Eine Aktivistin über die prekäre Lage der Kapverdier in Luxemburg
„Wie viel muss ich mich noch anpassen, um endlich dazuzugehören?“ PORTRÄT Finkapé-Mitgründerin Aldina Ganeto über Drittländer, Muttersein als Schwarze und die prekäre Lage vieler Kapverdier in Luxemburg tageblatt 27. Juli 2020  

Renforcer le combat contre l’esclavage moderne

Renforcer le combat contre l'esclavage moderne
En date du 15 janvier 2020, Monsieur Dan Kersh, Ministre du Travail, de l’Emploi et de l’Économie sociale et solidaire, a été autorisé à déposer à la Chambre des Députés le projet de loi n°7521, portant approbation du Protocole P029 de l’Organisation internationale du travail relatif à la Convention sur le travail forcé, signé à ...

Les ASBL, garantes de cohésion sociale

La crise sanitaire n’aura pas épargné les associations luxembourgeoises et certaines d’entre elles se trouvent aujourd’hui en grande difficulté financière. Les fédérations en appellent au gouvernement. De notre journaliste Tatiana Salvan  Le Quotidien 14 juillet 2020 Il faut soutenir le secteur associatif luxembourgeois. C’est là le cri d’alerte lancé par le Comité de liaison des ...
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!