Rassismus an Luxemburger Schulen

„Ech wëll eng ëffentlech Entschëllegung“

Bei einer Schulaufführung hat ein weißer Schüler sein Gesicht schwarz angemalt. Eine schwarze Schülerin beschwert sich bei der Direktion darüber und es passiert – nichts. Der Vorfall am Athénée de Luxembourg macht beispielhaft deutlich, wieso struktureller Rassismus hierzulande unangefochten bleibt.

Woxx 2. Juli 2020

 

Reportage op Télé Letzebuerg 25. Juni 2020 matt graven Fait’en , net nemmen Blackfacing  am Athénée, mais och am LGL. Op déi Lampertbiergr Virfäll geet keen an…

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!