Stadtpark in Diekirch ist dank Hayder Saddam um ein Kunstwerk reicher

Lädierte Liebe

Stadtpark in Diekirch ist dank Hayder Saddam um ein Kunstwerk reicher

Diekirch. Eigentlich müsste die neue Skulptur ja „Sex in the city park“ heißen, steht sie doch im Diekircher Stadtpark, nahe dem neuen Spielplatz bei der Al Schwemm. Doch der Künstler Hayder Saddam verpasste ihr am Ende den Namen „Sex on the street“. Naja, immerhin ist die N 7 nicht weit …

Seit vier Jahren lebt der aus der irakischen Hauptstadt Bagdad stammende Kunstprofessor nun bereits in Luxemburg, derzeit im Diekircher Asylbewerberheim, wo auch sein hölzernes Kunstwerk während eines Jahres intensiver Arbeit entstand. „Sex on the street“ zeigt zwei überdimensionale, ineinander verkeilte Stühle – der oberste mit nur drei Beinen und einem halben – die jeweils an einem der oberen Enden ihrer Lehnen einen beschädigten Kopf aufweisen.

Symbolisch die Frau, verkeilt mit dem Mann, zusammengehörend und beschädigt. Gezeichnet vom Leben, vom Krieg, vom Sein? Das Kunstwerk von Hayder Saddam regt zum Nachdenken an. Es entstand in Zusammenarbeit mit der Diekircher Gemeinde, die dem Künstler das Holz sowie das Handwerkszeug zur Verfügung stellte und auch bei Aufstellen im Stadtpark mit Hand anlegte.ast

Luxemburger Wort 2. Juli 2019

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!